Liebe Inzingerin, lieber Inzinger!

Am 28. Feber ist es also so weit. Dann werden die Weichen für die nächsten 6 Jahre gestellt.

In unserem Inzing steht ein gewaltiger Umbruch bevor. Neue Gemeinderätinnen und Gemeinderäte genauso wie ein neuer Bürgermeister werden ihr Amt antreten. Die Herausforderungen für unsere Gemeinde werden dabei nicht weniger.

Umso wichtiger ist es daher für die Zukunft unseres Dorfes, gut zu überlegen, wem man am
28. Feber das Vertrauen schenkt.

Dazu möchte ich in Erinnerung rufen, dass vor allem mein Team und ich stets bemüht waren, neue Akzente für unser Dorf zu setzen. Als ich 2010 als neuer Gemeinderat meine Arbeit aufnahm, war mir nicht bewusst, dass man selbst mit einfachsten Vorschlägen bei der ÖVP‑Mehrheit auf Beton beißen kann. Bis heute bleibt mir unverständlich, warum eine Ausnahme von Lehrlingen von der Kommunalsteuer oder der Einsatz beim Land für eine faire Pendlerförderung nicht unterstützenswert sind. Aber egal - ich, genauso wie mein Team, bleiben am Ball!

Ich habe mich entschlossen, für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren. Ich stelle mich der Herausforderung, weil ich der Überzeugung bin, dass ich dieser Aufgabe gewachsen bin und weil ich felsenfest davon überzeugt bin, dass die Zeit für einen neuen, offeneren Stil in unserem Inzing gekommen ist.

„Wer Zukunft will, muss Jugend wählen“: Ich bin stolz auf die Unterstützung durch ein großteils neues, junges und auch weibliches Team. Komplettiert wird die Liste von erfahrenen und
routinierten MitbürgerInnen. Dieses Team garantiert für eine Politik der Qualität, Transparenz, Ehrlichkeit und Offenheit.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Dir unsere Inhalte näher bringen. Wir nennen die Dinge beim Namen anhand von konkreten Themen und Beispielen. Umfassend informieren,
gemeinsam mit der Bevölkerung konkret planen, Prioritäten festlegen und mit Augenmerk auf Nachhaltigkeit umsetzen - dafür steht das Team Armin Saxl.

Daher zähle ich am 28. Feber auf dein Vertrauen. Gemeinsam schaffen wir das!

Dein Bürgermeisterkandidat
Armin Saxl